AGB

AGB

Protokollierung:
www.u4t.de protokolliert die Zugriffe auf diesem HTTP-Server wie im Allgemeinen üblich. Unsere Protokolle zeichnen jeweils Datum und Zeit, die Bezeichnung (URL) der von Ihnen angeforderten Seite und die Bezeichnung (IP-Adresse) des Rechners, von dem aus die Seite abgerufen wird auf.
Haftungsausschluss für Inhalt des Onlineangebotes:
Kreditservice Schröter (in der Folge als Anbieter genannt) übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Anbieter, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Anbieters kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Anbieter behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Datenschutz:
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Angabe der Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.
Google Adsense
Soweit Google Adsense, einen Webanzeigendienst der Google Inc., USA ("Google"), auf dieser Website Werbung (Textanzeigen, Banner etc.) schaltet, speichert Ihr Browser eventuell ein von Google Inc. oder Dritten gesendetes Cookie. Die in dem Cookie gespeicherten Informationen können durch Google Inc. oder auch Dritte aufgezeichnet, gesammelt und ausgewertet werden. Darüber hinaus verwendet Google Adsense zur Sammlung von Informationen auch sog. "WebBacons" (kleine unsichtbare Grafiken), durch deren Verwendung einfache Aktionen wie der Besucherverkehr auf der Webseite aufgezeichnet, gesammelt und ausgewertet werden können. Die durch den Cookie und/oder Web Bacon erzeugten Informationen über Ihre Nutzung dieser Website werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google benutzt die so erhaltenen Informationen, um eine Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens im Hinblick auf die AdSense-Anzeigen durchzuführen. Google wird diese Informationen gegebenenfalls auch an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Ihre IP-Adresse wird von Google nicht mit anderen von Google gespeicherten Daten in Verbindung gebracht. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte und die Anzeige von Web Bacons verhindern. Dazu müssen Sie in Ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählen (Im Internet-Explorer unter "Extras / Internetoptionen / Datenschutz / Einstellung", bei Firefox unter "Extras / Einstellungen / Datenschutz / Cookies").
SCHUFA-Klausel zu Kreditanträgen
Ich willige ein, dass das Kreditinstitut der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, Daten über die Beantragung, die Aufnahme (in jedem Fall Kreditnehmer und Kreditbetrag bzw. Limite sowie bei Ratenkrediten zusätzlich Laufzeit und Ratenbeginn) und vereinbarungsgemäße Abwicklung (z.B. vorzeitige Rückzahlung, Laufzeitverlängerung) dieses Kredits übermittelt. Unabhängig davon wird das Kreditinstitut der SCHUFA auch Daten über seine gegen mich bestehenden fälligen Forderungen übermitteln. Dies ist nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28a Absatz 1 Satz 1) zulässig, wenn ich die geschuldete Leistung trotz Fälligkeit nicht erbracht habe, die Übermittlung zur Wahrung berechtigter Interessen des Kreditinstitutes oder Dritter erforderlich ist und - die Forderung vollstreckbar ist oder ich die Forderung ausdrücklich anerkannt habe oder - ich nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden bin, das Kreditinstitut mich rechtzeitig, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung, über die bevorstehende Übermittlung
- nach mindestens vier Wochen unterrichtet hat und ich die Forderung nicht bestritten habe oder
- das der Forderung zugrunde liegende Vertragsverhältnis aufgrund von Zahlungsrückständen vom Kreditinstitut
fristlos gekündigt werden kann und das Kreditinstitut mich über die bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat.
Darüber hinaus wird das Kreditinstitut der SCHUFA auch Daten über sonstiges nichtvertragsgemäßes Verhalten (z.B. betrügerisches Verhalten) übermitteln. Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28 Absatz 2) nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Kreditinstituts oder Dritter erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Übermittlung überwiegt. Insoweit befreie ich das Kreditinstitut zugleich vom Bankgeheimnis. Die SCHUFA speichert und nutzt die erhaltenen Daten. Die Nutzung umfasst auch die Errechnung eines Wahrscheinlichkeitswertes auf Grundlage des SCHUFA-Datenbestandes zur Beurteilung des Kreditrisikos (Score). Die erhaltenen Daten übermittelt sie an ihre Vertragspartner im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz, um diesen Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der SCHUFA sind Unternehmen, die aufgrund von Leistungen oder Lieferung finanzielle Ausfallrisiken tragen (insbesondere Kreditinstitute sowie Kreditkarten- und Leasinggesellschaften, aber auch etwa Vermietungs-, Handels-, Telekommunikations-, Energieversorgungs-, Versicherungs- und Inkassounternehmen). Die SCHUFA stellt personenbezogene Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde und die Übermittlung nach Abwägung aller Interessen zulässig ist. Daher kann der Umfang der jeweils zur Verfügung gestellten Daten nach Art der Vertragspartner unterschiedlich sein. Darüber hinaus nutzt die SCHUFA die Daten zur Prüfung der Identität und des Alters von Personen auf Anfrage ihrer Vertragspartner, die beispielsweise Dienstleistungen im Internet anbieten. Ich kann Auskunft bei der SCHUFA über die mich betreffenden gespeicherten Daten erhalten. Weitere Informationen über das SCHUFA-Auskunfts- und Score-Verfahren sind unter www.meineschufa.de abrufbar. Die postalische Adresse der SCHUFA lautet: SCHUFA Holding AG, Verbraucherservice, Postfach 5640, 30056 Hannover.
Weiterhin bin ich einverstanden, dass die Bank zur Prüfung der Kreditanfrage eine Auskunft über die zu meiner Person gespeicherten Daten bei InFoScore Consumer Data GmbH, der INFORMA Unternehmensberatung oder ähnlichen Auskunfteien einholt.
Datenspeicherung
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir gemachten Angaben elektronisch oder andersartig (z.B. in Akten oder Dateien) gespeichert und verarbeitet werden. Des Weiteren ermächtige ich den Makler diese Daten an Dritte weiterzuleiten. Weiterhin bin ich . jederzeit einseitig schriftlich zu widerrufen . damit einverstanden, dass mich der Makler in regelmäßigen Abständen über neue Angebote telefonisch sowie schriftlich informiert.
Geschäftsbesorgungsvereinbarung/Vorvertragliche Information nach Art. 247 § 13 BGBEG
1. Der Auftraggeber erteilt hiermit dem Makler ab Unterschriftsdatum, jederzeit einseitig schriftlich zu widerrufen, den Auftrag zur
Vermittlung eines oder mehrerer Darlehensverträge zur Gewährung eines Bankdarlehens ohne das der Makler einen Erfolg schuldet. Der
Makler wird bevollmächtigt, den Auftraggeber zu vertreten und alle für die Darlehensausreichung erforderlichen Maßnahmen zu treffen.
2. Der Makler ist nicht für einen oder mehrere Darlehensgeber, sondern als unabhängiger Vermittler tätig.
3. Um die erfolgreiche Vermittlungstätigkeit zu gewährleisten ist es notwendig, alle benötigten Unterlagen, sowie alle Auskünfte und Angaben
zur Bonität ohne schuldhafte Verzögerung zur Verfügung zu stellen bzw. zu erteilen. Diese Verpflichtung bezieht sich auf alle Auftraggeber.
Verstöße hiergegen berechtigen zur jederzeitigen Kündigung dieses Vertrages sowie daraus vermittelter Darlehensverträge.
4. Der Makler erhält nur im Falle der erfolgreichen Vermittlung gemäß §§ 655 ff BGB eine einmalige Courtage in Höhe von bis zu 6% aus
dem gesamten Nettokredit des Auftraggebers. Vom Kreditinstitut kann der Auftragnehmer ebenfalls vergütet werden, dies mit maximal 8%
der Antragssumme. Die genaue Summe, die der Auftragnehmer vom Kreditinstitut erhält, ergibt sich dem Darlehenvermittlungsauftrags.
Die Höhe der Provision variiert je nach Art und Umfang des Finanzierungsprodukts und den
Konditionen des ausgewählten Anbieters. Provisionen, die der Auftragnehmer vom Kreditinstitut erhält, resultieren aus Zinszahlungen,
Prämien oder gegebenenfalls anfallenden Abschlussgebühren, die dem Auftraggeber vom Kreditinstitut in Rechnung gestellt werden. Das
heißt, dass die Dienstleistung des Auftragnehmers durch die laufenden Raten oder Gebühren gezahlt wird. Die genannten Gebühren, die der
Auftragnehmer erhält, sind nicht laufzeitabhängig und werden bei vorzeitiger Rückzahlung des vermittelten Darlehens nicht, auch nicht
anteilig, zurück erstattet.
5. Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten ist, soweit gesetzlich zulässig, der Sitz des Maklers.
6. Ich erkläre, dass der Abschluss dieses Vertrages unabhängig von dem Abschluss sonstiger Verträge zustanden gekommen ist. Mir wurde
keine Kreditzusage erteilt und keinerlei Nebenabreden sowie Provisionsabsprache getroffen.
7. Bei mehreren Auftraggebern gilt sinngemäß die Mehrzahl.